Deutsch
Englisch

↓ Laboratorium

Aktuelle Meldungen

Kunstlabor Tanz

In den letzten Jahren haben viele Einzel- und Modellprojekte wichtige Erfahrungen gesammelt, wie gut kulturelle Bildung in Schulen gelingen kann. Dieses wertvolle spartenspezifische, aber auch spartenübergreifende Erfahrungswissen zu sammeln, aufzubereiten und an weitere Schulen, Künstler*innen und Kulturpartner weiterzugeben, ist das Ziel der Kunstlabore.

Die fünf Kunstlabore werden durchgeführt von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, dem Zukunftslabor der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur e.V. (LesArt), TanzZeit e.V., der Bürgerstiftung Hamburg, der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Kulturbehörde Hamburg sowie den Partnern des TUSCH Hamburg-Netzwerks. "Kunstlabore" ist ein Programm der MUTIK gGmbH, gefördert von der Stiftung Mercator.

Seit über 10 Jahren initiiert TanzZeit künstlerische Prozesse in Schulen mit dem Ziel, Tanz als sinnliche und unmittelbare Kunstform erfahrbar zu machen, alternative Wege des Denkens und Handelns zu erforschen und damit Kinder und Jugendliche in ihrer physischen, geistigen und emotionalen Entwicklung langfristig zu unterstützen.

Im Rahmen des Projekts "Kunstlabor Tanz" entwickelt TanzZeit nun seine langjährig erprobten Formate so weiter, dass sie auch für andere Schulen übertragbar sind und zeigen, wie und in welchem Rahmen Tanz in Schulen stattfinden kann und welche Kompetenzen Tänzer*innen und Lehrer*innen dafür brauchen. Das wertvolle Erfahrungswissen wird gesammelt, aufbereitet und in Form von Praxismaterialien für andere Schulen und Tanzakteure frei zugänglich gemacht, um dadurch die Qualität von Tanz für und mit Schüler*innen zu steigern. Kulturelle Bildung wird so unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft für Kinder und Jugendliche erfahrbar.

Das Projekt Kunstlabore stellt sich vor auf der neuen Homepage von MUTIK:
http://www.mutik.org/projekte/kunstlabore/