Deutsch
Englisch

↓ Laboratorium

Aktuelle Meldungen

Kunstlabor Tanz

Im Rahmen des Programms Kunstlabore der forum k&b gmbh, gefördert durch die Stiftung Mercator, entwickeln fünf langjährig erfahrene Projekte ihre gelungene Praxis an der Schnittstelle von Schule und Kultur zu transferfähigen Formaten kultureller Bildung für andere Schulen weiter.
Beteiligt sind die Alanus Hochschule für Kunst und Gestaltung in Alfter, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrem Zukunftslabor, das Berliner Projekt LesArt, der TanzZeit e.V. Berlin sowie das Projekt TUSCH Hamburg.
Für die seit 10 Jahren angewendeten TanzZeit-Formate existieren bereits Module zur Praxis, Theorie und Reflexion. Diese werden wir im Rahmen des Projekts „Kunstlabor Tanz“ für die Praxis (Schulen aller Schulformen in Deutschland, Künstler, Tanzpädagogen und außerschulische Partner) so verfeinern, dass sie die besondere künstlerische Qualität unserer Arbeit nachvollziehbar machen. Dazu werden wir gemeinsam mit unseren Künstlern und schulischen Partnern sowie anderen Experten geeignete Modelle auswählen, um daraus transferierbare Praxisformate zu entwickeln, die durch zusätzliches Begleitmaterial beispielsweise in Form von Leitfäden, Checklisten, Selbstevaluationstools, Videos, Tutorials die Umsetzung unterstützen und zur Steigerung der künstlerischen Qualität beitragen.
Die zentralen Fragen lauten: Wie kann die künstlerische Qualität von Tanzangeboten an Schulen gesichert werden? Wie wird nachhaltige Wirkung von Tanz erzielt? Wie gelingt die Balance zwischen Kunst und Pädagogik? Wie muss zeitgenössischer Tanz im Bildungssystem vermittelt werden, damit die Einzigartigkeit seiner Wirkung zum Tragen kommt?